Dienstag, 2. Mai 2017: Algorithmen

16 Jul 2017 - 18:25 | Version 11 |

Worum geht es?

Heute widmen wir uns vertieft der ersten der drei Informatikkompetenzen im Lehrplan 21: Problemstellungen analysieren, mögliche Lösungsverfahren beschreiben und in Programmen umsetzen. Als konkretes Werkzeug verwenden wir dafür die Programmierumgebung Scratch.

Was lernen Sie?

...

Bezug zum Lehrplan 21

Die Schülerinnen und Schüler können einfache Problemstellungen analysieren, mögliche Lösungsverfahren beschreiben und in Programmen umsetzen.

http://v-ef.lehrplan.ch/index.php?code=a|10|0|2|0|2

Ablauf

Zeit Dauer Beschreibung Sozialform Hilfsmittel Verantwortlich
09:00 30 Warum Scratch?
Argumente und Diskussion
Plenum Folien Beat
09:30 30 Scratch-Community
Vorstellung und Beispiele anschauen
Plenum Folien Michael
10:00 30 Scratch Projektideen
Vorstellung und Feedback
Plenum Broschüre Beat & Michael
10:30 15 Pause      
10:45 30 Didaktik des Programmierens
Pair Programming, danach Selbsständig ein kleines Projekt in Partnerarbeit umsetzen
Plenum und Partnerarbeit   Michael
11:15 30 Scratch Studio kennenlernen und ausprobieren     Michael
11:45 60 Mittagessen      
12:45 30 Algorithmen im Zyklus 3
Unterprogramme und Variablen ab Sek Stufe mit Scratch, Beispiele & Erkenntnisse aus der Forschung, Level of Abstraction
    Michael
13:15 30 Algorithmen beurteilen können
können verschiedene Algorithmen zur Lösung desselben Problems vergleichen und beurteilen - zum Beispiel mit/ohne Unterprogramm - Beispiele zur Diskussion
    Michael
13:45 30 Literaturtisch
Lehrmittel zu Scratch, Literaturtisch zum gemeinsamen Anschauen und Kommentieren
Plenum Bücher Beat
14:15 15 Pause      
14:30 30 Vielfalt der Programmierumgebungen
enaktiv, ikonisch, symbolisch
Plenum   Michael
15:00 45 Experimentier-Posten
alternative Zugänge, Ozobots, Lego Weedo, mBot, Thymio II
    Beat & Michael
15:45 15 Rückblick Fragen und Feedback zum Tag Plenum   Beat & Michael
16:00   Ende des Kurstages      

Dies ist ein Wiki mit Inhalten, die im Zusammenhang mit der Pädagogischen Hochschule Schwyz stehen. Für Fragen wenden Sie sich bitte an beat.doebeli@phsz.ch